Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Sponsoren

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

News

Es stand das zweite Spiel im neuen Jahr an. Der Gegner hiess TV Magden. Die Ansage vom Trainer war klar und man wollte eine Reaktion zeigen vom letzten Wochenende.

In der Startphase taten sich beide Teams mit Tore werfen schwer und so stand es nach 10 Minuten 1 zu 3 für Magden. Die beiden Torhüter konnten sich am Anfang vom Spiel schon auszeichnen. Die HSG Eiken konnte sich dann ein wenig fangen und man glich zum 5 zu 5 aus. Bis zur Halbzeit konnte sich der TV Magden wieder mit 2 Toren absetzen und somit hiess das Halbzeitresultat 8 zu 10 für Magden.

In der Halbzeitpause wurde zuerst mal kräftig durchgeschnauft, da das Kader der HSG ziemlich schmal war. Bei der Halbzeitansprache waren sich alle einig, dass man dieses Spiel noch nicht aufgeben und nochmals alles geben will, um den vielen Zuschauern etwas bieten zu können. Die Magdener starteten besser in die zweite Halbzeit und erzielten Tor um Tor und erspielten sich einen Vorsprung von 5 Toren. Die HSG nahm dann ein Time out und man stellte die Verteidigung um, man nahm jeweils einen Mann der Magdener aus dem Spiel. Das Team aus Magden kam mit dieser Umstellung nicht gut zurecht , was zu vielen technischen Fehlern führte.

So kamen die Eiker immer näher heran und plötzlich stand es Unentschieden. Unglaublich! 10 Sekunden vor Schluss konnte man sich sogar nochmals den Ball erobern und zu einem Angriff starten, wo dann leider die Zeit nicht mehr für eine Abschluss reichte.

 

Das Endresultat hiess dann 22 zu 22 und war für Eiken ein Gewonnener Punkt. Die HSG bedankt sich bei den vielen Fans. Das nächste Spiel findet am Dienstag den 2. Februar um 20.30 auswärts in Baden statt.

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden