Nächste Termine

27 Okt
30 Okt
TV Schupfart - HSG Eiken
30.10.2018 20:30
3 Nov
HSG Obermumpf - TV Sissach 2
03.11.2018 14:00
10 Nov
HSG Eiken - Handball Brugg 2
10.11.2018 18:00

Sponsoren

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Zum zweiten Saisonspiel gastierte die HSG Eiken beim SV Lägern Wettingen 2 im Tägerhard in Wettingen.

Die Vorgabe von Trainer Dinkel war klar; nach dem klaren Sieg zu Saisonbeginn nun gegen einen stärkeren Gegner mit einem weiteren Sieg herauszufinden wo man mit der Leistung zu Beginn der Saison steht.

Soviel vorneweg, dem Trainer sollte dieses Spiel aufzeigen, dass noch viel Steigerungspotenzial vorhanden ist!

Auf beiden Seiten war das Spiel von Anfang an von Fehlern geprägt und so vergingen einige Minuten bis die ersten Tore fielen. Dies gelang den Wettingern dann jedoch besser und so konnten sie mit einigen Toren in Führung gehen bevor auch die HSG allmählich zu erwachen schien und mit dem Tore werfen begann.

Die erste Halbzeit war geprägt von technischen Fehlern und ungenauen Abschlüssen auf Seite der HSG und somit war es nicht verwunderlich, musste man mit einem mageren 8:11 in die Pause.

 

Nach den deutlichen Worten des Trainers wurde zu Beginn der zweiten Halbzeit endlich mit anständigem Handball spielen begonnen. Durch vermehrt schnelles Spiel, hauptsächlich durch Gilgen und Näf umgesetzt, wurde der Rücksprung kontinuierlich zu einem Vorsprung ausgebaut.

So kam es, dass nach einer Mehrzahl von Strafen des Gegners die HSG mit einem 6:1-Lauf auf einmal mit zwei Toren in Vorsprung lag.

Leider agierte man in dieser Phase des Spiels zu wenig abgeklärt und fiel stattdessen wieder in das alte Fahrwasser. Man beging wieder technische Fehler, agierte zum Teil unglücklich in der Verteidigung und überhastete im Abschluss.

So kam es, dass das Heimteam mit ihren routinierteren Spielern das Spiel wieder zu drehen vermochte und am Schluss über die Zeit brachte.

Zum Ende resultierte eine unnötige 19:21 Niederlage und zeigte der HSG deutlich auf wo man sich in den kommenden Wochen verbessern muss um wieder auf die Siegesstrasse zurückzukehren.

 

Für die HSG Eiken spielten: Bürgin (2), Dietwiler (2), Dinkel C, Gilgen (7/2), Haller, Jegge N, Jegge S, John (2), Näf (6/2), Proft